Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Schneekugeln sammeln - Tipps und Tricks

Auf den folgenden Seiten finden Schneekugel-Sammler Tipps und Tricks  zum Thema Schneekugeln sammeln.

Schneekugel

Schneekugel des NDR mit einer Robbe

Anzeigen von google
Schneekugeln
Tipps + Tricks
Anzeigen von google
Wussten Sie schon...?
  • dass ganz alte Schneekugeln mit Sand gefüllt waren?

  • dass es auch Briefbeschwerer gibt, die sich aufschrauben, je nach Bedarf mit Wasser und Schnee füllen und somit zur Schneekugel umfunktionieren lassen?

  • dass Mr. Louis aus Hongkong (asiatischer Großproduzent) seine Kugeln "waterballs" nennt, weil ihr Hauptbestandteil eben Wasser ist?

  • dass Schneekugelexperten Hersteller und Fabrikationsland am Schnee erkennen können? Es ist übrigens keine Bildungslücke, wenn Sie das nicht lernen.

  • dass die gefragtesten Motive in den USA bayerische Landschaftsidylle und Weihnachtskugeln sind?

  • dass Experten im Fachjargon von "Schwangeren" (Kugeln und Motive im Bauchbereich von Figuren) fachsimpeln, von "Aufgepfropften" (Tier- oder Figurenaufbauten auf Kugeln), von "Fließbandvisagen" (billige Hongkong-Fabrikate), von "Ökoballs" (Kugeln mit schwarzem Schnee), "soft-Pornos" (Fehldrucke, die zu "Entblößungen" führten, z.B. Weglassen von Bikiniteilen etc.)...?

  • dass die begehrtesten Objekte ausgefallene Fehldrucke sind (z.B. Vertauschen von Namensschildern, Weglassen von Farben, orthographische Fehler, Transponierung geographischer Bekanntheiten in andere Kontinente oder Länder...)?

  • dass ein Großteil deutscher Versandhäuser Schneekugeln in ihr Verkaufs- und Katalogprogramm übernommen hat?

  • dass bereits 1953 (Neue Illustrierte, Köln, 14.11., Nr. 46) Reklame gemacht wurde für "ein kleines Spielzeug, das unter einer mit Wasser gefüllten Kugel das Bundeshaus zeigt"... es "lässt sich durch Bewegen in ein Winterbild verwandeln".?

  • dass es sogar ein Mini-Buddelschiff mit 2 cm großen Fläschchen gibt - als Schneekugel?

  • dass besonders alte "Kugeln" der 50er Jahre am Plastik-Eisblumen-Verschluss auf der Oberseite des Würfels zu erkennen sind? "Es sind Schneewürfel aus glasklarem Polystyrol . Die Würfel sind mit einer Flüssigkeit und einem chemischen Stoff gefüllt. Durch Schütteln ergibt sich ein Schneefall, der natürlichem Schnee sehr ähnlich ist." (Aus dem Katalog der Firma Sieper, Lüdenscheid).

  • dass man um die DB-Kugel "Ein Wetter zum Schütteln" (1981 als Werbeplakat für die Winterfestigkeit des deutschen Zuges erstellt) das bisher unmöglichste Sammlerlatein gesponnen hat? Preisangaben bis zu 7.000,-- DM, Kosten der Herstellung um 10.000,-- DM, Größe bis zu 2 m, streng im Tresor gehütet, aus Sicherheitsgründen und wegen des Gewichtes, kein Demonstrationsmedium für die Öffentlichkeit!

    Alles Nonsens! Oder Reklametrick:

    • Herstellungskosten:
      höher als normal, da eine Gussform angefertigt werden musste
    • Preisangebote:
      noch keine erfolgt, Kugel verstaubte - da sie nur als Vorlage diente - beim Hersteller
    • Gewicht:
      sehr leicht, da sie nie mit Wasser gefüllt wurde, Innenteil (die Lok also) echte Handarbeit
    • Größe:
      ca. 30 x 40 cm - trotzdem schon beeindruckend; 10.000 Normalkugeln (limitierte Auflage) gingen davon in Produktion.
    • Versteckt:
      nein, sie wurde bereits in mehreren Museen bestaunt und bewundert!

  • dass in den Jahren 1960-1967 die größte Nachfrage nach Schneekugeln bestand, somit der stärkste Absatz zu verzeichnen war?

  • dass die wohl ausgefallendste oder verrückteste Schneekugel von der Firma Walter & Prediger vor vielen Jahren angefertigt wurde? Man gab sie (eine britische Firma) zur Krönung des zweifelhaften Kaisers Bokassa in Afrika in Auftrag. Das Innenleben reichte von der New Yorker Skyline über Packungen von Erkältungstabletten, Autoreifen bis zum Haarwaschmittel - Schneeillusionen für Zentralafrika!

    Quelle: Schneekugeln - Bunte Welt im Glas von Juliane Seger

  zurück zur Schneekugeln-Übersicht   zurück zur Schneekugeln-Übersicht


| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2016 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss