Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Schneekugeln sammeln - Kurzinformation und Einleitung

Auf den folgenden Seiten finden Schneekugel-Sammler eine Einleitung zum Thema Schneekugeln sammeln.

Schneekugel mit Weihnachtsmann

Schneekugel mit Weihnachtsmann
Bildquelle: WIKIPEDIA / Fotograf: Larry D. Moore

Anzeigen von google
Anzeigen von google

Ursprung der Schneekugeln und wo man sie findet

Eine Schneekugel ist eine mit Wasser gefüllte Kugel aus Glas oder Kunststoff, in der sich kleine Partikel befinden, die beim Schütteln aufwirbeln und dann langsam wie Schnee wieder zu Boden fallen. Die Kugeln enthalten in der Regel Miniaturlandschaften oder Figuren, die beim Schütteln „eingeschneit“ werden.
Auf der Pariser Weltausstellung wurde 1878 erstmals eine Schneekugel einer größeren Öffentlichkeit vorgestellt. Das Motiv war ein Mann mit aufgespanntem Regenschirm. Danach begannen die Schneekugeln ihren Siegeszug, um Kinder- und Sammlerherzen zu erobern.
Ab den 1950er Jahren nutzten immer mehr Hersteller Polystyrol an die Stelle des Glases, während die „Schneeflocken“ meistens aus einer Kunststoffmischung hergestellt wurden. So wurde die Fertigung der Schneekugeln einfacher und preiswerter, was wegen dem geringeren Preis die Verbreitung weiter förderte.

Schneekugel mit Weihnachtsmann

Schneekugel mit Weihnachtsmann
Bildquelle: WIKIPEDIA / Fotograf: Larry D. Moore

Heute gibt es Schneekugeln mit allen möglichen Motiven, Farben und Formen. Meistens werden neue Schneekugeln als Souvenir in touristischen Orten in Souvenirläden verkauft. Alte Schneekugeln findet der Sammler dagegen bei Flohmärkten, Sammlermärkten, bei Antiquitätenhändlern und auch bei Auktionen.


zurück zur Schneekugeln-Übersicht   zurück zur Schneekugeln-Übersicht

 
| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2016 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss