Zurück zur Startseite
Seite übersetzen / Translation:

Schirme sammeln - Kurzinformation und Einleitung - Geschichte der Schirme mit Sonnenschirm, Regenschirm und Fallschirm

Auf den folgenden Seiten finden Schirm-Sammler Kurzinformation und Einleitung zum Thema Schirme sammeln.

Französische Karikatur auf die Erfindung des Fallschirms

Französische Karikatur auf die Erfindung des Fallschirms / Bildquelle: WIKIPEDIA

Anzeigen von google
Schirme
Kurzinformation
Anzeigen von google

Geschichte der Schirme mit Sonnenschirm, Regenschirm und Fallschirm

Neben Regenschirme gibt es allerlei andere Schirme wie z.B. Sonnenschirme, Windschirme, im Fernen Osten Ölpapierschirme, Fallschirme, Bremsschirme und Gleitschirme.

Am gebräuchlichsten und wohl bei Sammlern auch am beliebtesten dürfte aber wohl der Regenschirm sein. Er dient dazu wie der Name schon sagt um vor Niederschlägen zu schützen. Bereits im Jahr 800 wurde ein Regenschirm erstmals schriftlich erwähnt. Regenschirme entstanden aus der Idee des Sonnenschirms. Sonnenschirme sind weitaus älter als Regenschirme. Man nutzte sie schon im Altertum in Ägypten, Persien und China. Meist waren es da aber große Baldachine, die von Dienern gehalten wurden.
Im Verlauf des 17. Jahrhunderts wurde daraus der kleine, in einer Hand zu tragende Sonnenschirm entwickelt. Diesen trugen dann die vornehmen Damen, weil damals Blässe schick und Sonnenbräune unschick war.

Der Sonntagsspaziergang (1841) von Carl Spitzweg

Der Sonntagsspaziergang (1841) von Carl Spitzweg zeigt Damen des Biedermeier mit Sonnenschirmen / Bildquelle: WIKIPEDIA


Erst im späten 17. Jahrhundert verwendete man Schirme auch vermehrt als Regenschutz. Am Beginn des 19. Jahrhunderts kamen dann Regenschirme sehr in Mode und sie waren dann auch nicht nur für die Damen sondern auch für die Herren in.
Auch aus dem heutigen Alltag sind speziell die Regenschirme nicht mehr wegzudenken. Einmal schützen sie vor lästigem Nass von oben, aber sie werden durchaus auch als Modeaccessoire gebraucht.

„Beliebte Zweckentfremdung“ an Fasching aus Lustige Botanik und Mineralogie. Braun & Schneider, München 1880

„Beliebte Zweckentfremdung“  eines Regenschirms an Fasching aus Lustige Botanik und Mineralogie. Braun & Schneider, München 1880 / Bildquelle: WIKIPEDIA

Neben den gebräuchlichen Schutzschirmen vor Witterungseinflüssen gibt es auch Fallschirme. Einer der ersten bekannten und überlieferten Fallschirme dürfte Leonardo da Vincis Fallschirm sein, den er um 1485  in seinem Codex Atlanticus präsentierte. Heute gibt es neben den Fallschirmen auch die flexibleren Gleitschirme mit denen man sich die entsprechende Windthermik vorausgesetzt wie Ikarus in der Luft bewegen kann.

Französische Karikatur auf die Erfindung des Fallschirms

Französische Karikatur auf die Erfindung des Fallschirms / Bildquelle: WIKIPEDIA

Wegen der langen Geschichte, ihrer Vielseitigkeit und auch ihrem schönen Aussehen sind Schirme auch bei Sammlern entsprechend beliebt. Neben den Schirmen selbst lässt sich alles rund um das Thema Schirme sammeln wie z.B. Bilder, Bücher, Briefmarken mit Schirmmotiven wie die Illustrationen hier schon beweisen.


zurück zur Schirme-Übersicht   zurück zur Schirme-Übersicht


| Startseite | Sammelgebiete | Sitemap | Veranstaltungen | SammlerWelt | Für Händler + Hersteller | Suche | Service | Nutzungsbedingungen | Kontakt / Impressum |
Copyright © 1998/2016 sammlernet.de - Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Haftung: Haftungsausschluss